• 16.11.2019 2019 , Treffen , Veranstaltung

    Kamingespräche und Bilderzauber

    Am 02.11.2019 traf sich die GDT Regionalgruppe Mecklenburg-Vorpommern zum traditionellen Herbsttreffen im Jugendwaldheim Steinmühle am Rande des Müritz Nationalparks.

    Pfefferminze kleingehakt im Aufgussbeutel, superweiche Papiertaschentücher, Kräuterbonbons und  andere Luftmacher - die Zutatenliste für das diesjährige GDT Regionalgruppentreffen  in Mecklenburg-Vorpommern, sie war ein wenig abweichend vor den Vorjahren. Akustisch glich die Zusammenkunft beinah einem Treffen von Schniefnasen und  rauen Stimmen. Aber Naturfotografie, sie kann an solchen Tagen auch belebend wirken. 
     
    Rund 30 GDTler und Freunde der Naturfotografie fanden sich Anfang November zum Herbsttreffen der Gesellschaft für Naturfotografie / Mecklenburg-Vorpommern ein. Eine Resonanz, die ein volles Haus am Tagungsort Steinmühle im  Müritz Nationalpark zur Folge hatte. 
     
    Dem Treffen am Sonnabend ging ein locker gestalteter Abend mit Lagerfeuer und Gesprächen am Kaminofen voraus. Für die illustre Runde entfachte Fotofreund  Jürgen Reich das Grillfeuer. Wildbratwurst aus MV stand auf  dem Speiseplan. Jürgens Idee von mehr Ursprünglichkeit in der Naturfotografie kam an. Die Erzählungen am Feuer, sie fanden angesichts der Wetterlage inklusive  Nieselregen dann  doch am wärmenden Grundofen des Jugendwaldheimes ihre Fortsetzung. 
     
    Gespräche  über Fotoreisen und Tierbegegnungen bis tief in die Nacht, sie  erschwerten den morgendlichen Start. Eine Reihe engagierter Fotografen ließ sich das beste Fotolicht am Morgen nicht entgegen. Sie durchstreiften Moore und Herbstwälder  rund um die Steinmühle. Dem gelungenen Auftakt folgte  um 13 Uhr die Begrüßung durch die Regionalleitung mit Mario Müller und Volker Bohlmann.  Rück- und Ausblicke durften hier nicht fehlen. Zweifelsohne zählt die  Umsetzung und die Premiere der neuen Multivisionsshow "Wasser, Licht & Weite“ auf dem Umweltfotofestival „Horizonte Zingst“ in diesem Jahr zu den  Meilensteinen für die Regionalgruppe. Zwei fast ausverkaufte Vorträge sprechen für sich.
     
    In 2020 sind weitere Aufführungen angedacht.  Darüber hinaus wird es  weitere Aktionen innerhalb der Regionalgruppe geben. Diese feiert mit verschiedenen Aktivitäten im kommenden Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. 
     
    Die Veranstaltungen: 
     
    24. bis 26. Januar 2020 Workshop Steinmühle / Auf dem Weg zur eigenen Multivisionsshow
    27. bis 29. März 2020 Norddeutsche Naturfototage Waren
    14. bis 24. Mai 2020 Umweltfotofestival „Horizonte Zingst“
    06. bis 13. Juni Ausflug Mön / Dänemark (geplant)
    22. August 2020 GDT Sommerfest auf der Streuobstwiese / Zu Gast bei Lothar Wölfel
    30. Oktober bis 1. November 2020 Herbsttreffen / Steinmühle Carpin
     
     
    Reichlich Applaus ernteten  Claudia Müller und  Maximilian Hilkmann für ihre Platzierungen beim  Wettbewerb GDT-Naturfotografen des Jahres 2019. Jan Leßmann und Maximilian Hilkmann platzierten sich zudem beim ENJ 2019 und Frank Brehe mit zwei Aufnahmen beim Wettbewerb Asferico. 
     
    Die abendlichen Bildpräsentationen von Mario Müller, Christian Lübcke und  Silko Bednarz ermöglichten Einblicke in die  heimische Fauna,  der Tierwelt Botswanas, der Vogelwelt an der Ostseeküste und gipfelten in einem Feuerwerk der Herbstfarben auf schwedischen Höhenzügen.  
    Frank Brehe skizzierte mit seinen Bildern einen Ausflug der Regionalgruppe ins Wolfsrevier Lausitz.
    „Abtauchen“, aber  nur für den Bildervortrag,  schrieb  sich Jan Kube  für das Herbsttreffens auf die Fahne. Seinen Erlebnisbericht von Tauchgängen mit Fotoequipment krönte das  langjährige Gastmitglied noch auf dem Herbsttreffen mit einem Mitgliedsantrag für die GDT. 
     
    Ein Blick in die neue Show „Wasser, Licht & Weite“  durfte nicht fehlen. Dies verbunden mit einem Dankeschön an  Claudia Müller, Sandra Bartocha und Florian Nessler für ein gelungenes Projekt-Drehbuch und viel Lob für Sandra, die die Finalisierung der Show ermöglichte. Nicht zu vergessen, die Mitglieder, die mit zahlreichen Bildern und zahlreichen Drehtagen für Videosequenzen (Sven Lamprecht, Volker Bohlmann) die Umsetzung unterstützten. 
     
    So endete das  Herbsttreffen 2019 mit einem umfangreichen Programm, das mit Kamingesprächen bis tief in die Nacht und Fotoausflügen am Sonntag seinen Ausklang fand.

    Text: Volker Bohlmann
    Bild: Silko Bednarz